Wir spielen Theater aus Leidenschaftlogo inklusion

Und? Ihr dürft mit machen – vorausgesetzt ihr seid zwischen 7 und 16 Jahre alt.
Dafür bieten wir immer wieder Workshops an. Schaut einfach unter den Terminen. Wenn ihr den richtigen gefunden habt, einfach das Anmeldeformular ausdrucken, ausfüllen und von den Eltern unterschreiben lassen und ab die Post.

PinkkassoBei uns könnt ihr euch voll ausleben, denn ihr entscheidet, was oder wen ihr spielt und wie das gesamte Stück sein soll.
Am Ende jedes Workshops steht ein Theaterstück, das ihr mit unserer Hilfe gestaltet und erfunden habt.
Der Rest ist Vergnügen, denn Theater spielen und Tanzen heißt: Spaß haben am Verkleiden innerlich wie äußerlich.

  • Theater bedeutet aber auch sich selbst ein wenig näher zu kommen, sich in Rollen zu sehen, stückweise zu sich selbst zu finden.
  • Theater spielen führt auch zur Erkenntnis unseres Körpers: wie führe ich meine Stimme, meinen Atem, meinen Körper.
  • Theater spielen bedeutet einen zum Teil engen Umgang mit Anderen, wenn ich das möchte
  • Theater spielen führt zu sozialer Kompetenz
  • Theater spielen bringt eine Annäherung zu Menschen, die anders sind als wir
  • Theater spielen verlangt den Umgang mit Sprache, mit Worten und mit Körpersprache
  • Theater spielen fördert Kreativität
  • Theater spielen zeigt auf, was es bedeutet im Team zu arbeiten. man verlässt sich auf mich, ich verlasse mich auf die anderen.
  • Theater spielen mit Menschen mit Behinderung ist pure Inklusion bereits in jungen Jahren
  • Theater spielen mit Menschen anderer Länder und Kulturen öffnet die Toleranzfähigkeit
  • Theater spielen geht nur mit eiserner Disziplin.
  • Theater spielen stärkt das Selbstwertgefühl und verhindert Gewalt
  • Unterwegs

Lasst eure Kinder bei uns Theater spielen
Die Kinder und Jugendlichen werden spielerisch nicht nur bis zu sondern auch über ihre Grenzen gefordert. Sie erleben, dass weit mehr in ihnen steckt als sie bislang angenommen haben. Sie werden mit sich, aber auch mit anderen konfrontiert, lernen spielerisch, was sie für ihr ganzes Leben benötigen.
Das Ergebnis ist die Aufführung vor Familie und Freunden, die wesentlich zum Erfolg beiträgt.KnigspaarTheaterworkshops dieser Art stärken nicht nur Detailleistungen sondern vor allem auch das gesamte Selbstwertgefühl, denn die Schüler werden Erfolg haben! Ein gesundes und starkes Selbstwertgefühl ist das beste Mittel gegen Gewalt und für ein friedliches Miteinander.
Durch das Einsteigen in Rollen, die Auseinandersetzung mit einer Figur wird die Empathiefähigkeit gefördert, was wiederum zu einer hohen sozialen Kompetenz führt.
Und das alles macht ganz enormen Spaß, denn nichts tun Kinder und Jugendliche lieber als sich zu verstellen, zu verkleiden, sich auszuprobieren.

Überlegt nicht lange, sondern schaut gleich mal auf der Termineseite nach, wann Workshops stattfinden und meldet euch an.

 

Aktuelles

Geheimnis der Mythologien

In unserem zweiter Sommerworkshop in Bad Königshofen begaben wir uns auf die Reise zu den Mythoilogien der alten Griechen, der Germanen und der alten Ägypter. Das vorhandene Wissen wurde erweitert mit Erzählungen, Filmen und schließlich gestärkt durch die szenische Umsetzung verschiedener Geschichten.

Eine Woche vollerSpiel, Spaß und Spannung.

Bühnengeflüster

Die Theaterberufe, die im Hintergrund dafür sorgen, dass eine Aufführung reibungslos verläuft und die Akteure im rechten Licht stehn, zeigten wir den jungen Teilnehmern unseres sommertheaterworkshops in Bad Königshofen. 

Wie gewohnt geschah dies natürlich während der Erschaffung eines Theaterstücks. "Die geheimnisvolle Magie" ist der Titel des Stückes: Ein König, der heimlich ein Mafiaboss ist. Ein Hofnarr, der dessen Mitarbeiter ist und seine Feinde besiegen soll. Ein Prinz, der eifersüchtig auf seine Schwester ist und diese zerstören will. Ein Schaf, das nachts zum Zauberer wird und hilft den bösen König zu vernichten. Ein böser und ein lieber Ninja. Zwei Gauklerinnen, die abends Räuber sind, aber schließlich dem guten Ninja helfen, die Prinzessin zu befreien und das Böse zu besiegen.Ein Ritter und ein Drache, die sich anfreunden und ebenfalls helfen, das Böse zu vernichten. Eine Prinzessin, die befreit wird und den Menschen gegen das Böse hilft. Eine Lehrerin, die zwei Mädchen unterrichtet. Zwei Heilerinnen/Ärztinnen, die ein verletztes Mädchen heilen. Eine garstige Sonne, die nachts ein garstiger Mond wird und einiges mehr. 

Dazwischen Spiele, die das Teamgefühl stärken und die Disziplin fördern und natürlich wurden Stimme und Körperhaltung geschult.

 

Ehrenamt zum Jubiläum des Landratsamtes

Das 3fStudio war eingeladen beim Jubiläum des Landratsamtes einen Stand zu präsentieren. Wir ließen uns natürlich nicht lumpen und boten kostenloses  Kinderschminken an.

Es wurde gerne angenommen.

Auch haben Erwachsene Spaß dabei unsere mitgebrachten Kostüme zu testen und mal für ganz kurze Zeit in eine Rolle zu schlüpfen...

Wir gratulieren auf diesem Wege nochmal dem Landratsamt zu 50 Jahren! Herzlichen Glückwunsch und Danke, dass wir dabei sein durften.

 

Wir können nicht nur Theater

An Pfingsten haben wir in Bad Königshofen mal einen ganz anderen talentCAMPus angeboten. Unter dem Titel " Woher wohin - wir bitten zu Tisch" haben wir unsere Kochkünste und unser Wissen über die Tisch- und Kochsitten in verschiedenen Ländern mit den Kindern und Jugendlichen geteilt. 20 Kinder aus verschiedenen Ländern haben unser Angebot angenommen und mit uns gekocht. Es wurde geschält, geschnipselt, gepresst, gerührt und aufmerksam zugehört, was wir alles zu berichten hatten. Und natürlich ließen sie es sich am Ende mit uns schmecken.

Wir entführten unsere Teilnehmer nach Frankreich mit Tarte, Quiche und Madeleines und sie lernten viel über den weltweit gerühmten Meisterkoch Auguste Escoffier.

Dann natürlich auch in unsere Heimat Unterfranken mit Kartoffelküchli (falschen Kroketten) und Bohnen- bzw. Karottengemüse und Griesschnitten. Hier lernten sie wie der Franke ein Essen lobt.

Am dritten Tag ging es nach Amerika, genau genommen nach Mexiko zu Burettos und Marshmellowkekskuchen. Gerade die mittel- und südamerikansiche Küche bietet viel Abwechslung.

Der vierte Tag gehörte Gambia in Afrika. Angela liebt besonders Domodan, das Nationalgericht, das ihre Schwiegermutter gerne für sie kochte. Und in Honig gebackene Bananen. Wie und warum man dort so kocht und was auch die Religionen damit zu tun haben, wusste sie zu erzählen.

Den Abschluss schließlich bot die Türkei mit Köfte, Bulgursalat und Zitronenkuchen. Die Gewürze der arabischen Welt kamen hier besonders zum Einsatz.

 Natürlich wurde dazwischen viel geblödelt und entspannt.

Alles in allem eine köstliche ereignisreiche und leckere Woche. "Wir ham alle scho schlechter gesse"! 

3fStudio zieht um

Es ist soweit: unser Studio zieht um. Neuer Standort ist Thüngen in Mainspessart. Von hier werden in Zukunft die Fäden gezogen, hier finden die Workshops statt und hier wird sich das Archiv, Requisitenkammer, Kostümfundus befinden. Nur das Büro für die Anmeldungen etc. verbleibt noch in Rimpar unter der alten Adresse.

In diesem Jahr werden wir neben unserer Jubiläumsfeier -siehe Extraartikel - unseren Jugendtheatersommer erstmals in Thüngen veranstalten. Ort dafür ist die Werntalhalle in Thüngen. 

Nein, wir werden nicht in unserem Raumschiff umziehen. Wir nehmen ganz normale Autos und Transporter....